Übergabe Förderbescheid MA Sport- und Gesundheitstechnologie

Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Denis Alt übergibt Förderbescheid an DISC und Fachgebiet Sportwissenschaft der RPTU

The information below is only available in German.

Die RPTU erhält im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF+) und mit einer Ko-Finanzierung des rheinland-pfälzischen Wissenschaftsministeriums Fördermittel im Umfang von 268.000 Euro für den Aufbau eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs im Themenfeld „Sport, Gesundheit, Technologie und Digitalisierung“ am Distance and Independent Studies Center (DISC) in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Sozialwissenschaften. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Ausgangspunkt zur Entwicklung des Studiengangs „Sport- und Gesundheitstechnologie“ mit Start zum Wintersemester 2024/25 ist der digitale Wandel im Sport- und Gesundheitssektor, der völlig veränderte Anforderungen an die Qualifikationen und Kompetenzen entsprechender Fachkräfte stellt. „Hierbei fehlt es in erster Linie an qualifizierten Nachwuchskräften, die sowohl das Wissen aus der Informatik und dem Ingenieurwesen als auch der Sport- und Gesundheitswissenschaft vereinen,“ so der wissenschaftliche Projektleiter und Professor für Sportwissenschaft Dr. Michael Fröhlich.

Die Übergabe des Förderbescheids durch den Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Denis Alt an der RPTU in Kaiserslautern war für das DISC auch aus einem anderen Grund ein freudiger Anlass: Dr. Denis Alt ist Absolvent des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis. „Der Besuch von Staatssekretär Dr. Alt war eine schöne Gelegenheit, sich nicht nur allgemein zum Thema Weiterbildung, sondern auch speziell zum weiterbildenden Fernstudium am DISC auszutauschen.“, so Dr. Nadine Bondorf, geschäftsführende Leitung des DISC.

Bild: Die Projektverantwortlichen Professor Michael Fröhlich und Dr. Nadine Bondorf (4. und 3. v. r.) freuen sich über die Übergabe des Förderbescheids an den Vizepräsidenten für Studium und Lehre der RPTU Dr. Stefan Löhrke durch Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Denis Alt (4. und 3. v. l.). © RPTU/View, Voss

Share: